Sterneküche auf Sylt: Ausgezeichnet essen auf der Insel

Sylt war schon immer als Gourmet- und Genuss-Insel bekannt und verzeichnete eine Zeit lang sogar zehn Küchensterne – und das bei einer Größe von gerade einmal 99 Quadratkilometern. Doch vor einigen Jahren ging ein Ruck durch die Küchen der Sylter Sterne-Köche.

Gleich vier von ihnen verzichteten auf die erkochten Sterne und gingen andere Wege.

So zum Beispiel der mehrfach ausgezeichnete Gourmetkoch Alexandro Pape, der seine beiden Sterne zurückgab und stattdessen ein Edel-Bistro in Keitum eröffnete und anfing, Bier zu brauen. Auch die anderen ehemaligen Sterne-Köche folgten dem Trend „Hin zu mehr Einfachheit“ und servierten ihren Gästen fortan einfache, aber qualitativ hochwertige Gerichte.

Vier leuchtende Sterne über der Insel

Aktuell leuchten über den Sylter Küchen vier Gourmet-Sterne, vergeben vom berühmten Restaurant-Führer „Guide Michelin“. Gleich zwei der Sterne gingen an den „Söl'ring Hof“ in Rantum, dessen Küchencehf Johannes King sich bereits zum 14. Mal in Folge Sterne im Doppelpack erkocht hat.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde das Restaurant „Bodendorf´s“ im „Landhaus Stricker“ in Tinnum, dessen Koch Holger Bodendorf einen Stern erhielt, ebenso wie sein Kollege Felix Gabel aus dem „KAI3“ im Hörnumer Hotel „Budersand“

Dass „ausgezeichnet“ nicht unbedingt „teuer“ heißen muss, beweist das „Bistro Stadt Hamburg“ im gleichnamigen Westerländer Hotel. Als „besondere Adresse für kleinere Budgets“ wurde es ebenfalls von den Testern des „Guide Michelin“ ausgezeichnet.

Hervorgehoben wurde dabei vor allem die regional geprägte Küche, die dort für Jedermann zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis genossen werden kann.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen die drei Sterne dotierten Köche und ihre Restaurants gerne einmal näher vorstellen. Sollten Sie in Ihrem nächsten Urlaub eines der exquisiten Menüs genießen wollen, so empfiehlt sich in allen drei Häusern eine frühzeitige Reservierung.  

„Söl´ring Hof“ in Rantum (2 Sterne)

Das Restaurant „Söl´ring Hof“ verspricht Sylter Geschmackserlebisse und pure Sterneküche in einem edlen, zurückhaltenden Ambiente. Es gehört zum gleichnamigen 5-Sterne-Hotel, das hoch oben auf den Dünen thront und durch sein edles friesisches Ambiente begeistert.

Das Restaurant selbst ist in gedeckten Cremetönen gehalten, die Dekoration ist klassisch zurückhaltend – nichts soll hier von dem ablenken, was den „Söl´ring Hof“ ausmacht: die ausgezeichnete Küche.

Chefkoch Johannes King und sein Küchenchef Jan-Philipp Berner verwöhnen ihre anspruchsvollen Gäste mit einer raffinierten, aber dennoch authentischen Küche, die sich durch eine nordische Note auszeichnet.

Verwendet werden nur beste Zutaten aus der Region, kombiniert mit edlen Raritäten und einfachen Komponenten entsteht ein wahres Geschmackserlebnis. Dazu passende Weine serviert Sommelière Bärbel Ring, in deren Weinkeller edle Tropfen aus aller Welt lagern.

Die „Sommelière des Jahres 2015“ berät ihre Gäste gerne zu den passenden Rot- und Weißweinen, aber auch zur umfangreichen Portwein-Sammlung – eine Leidenschaft des Gastgebers Johannes King.

Zum 2-Sterne-Restaurant gehört auch eine gemütliche Kaminbar, in der Sie nach dem Essen ein wenig entspannen, einen edlen Tropfen oder eine exquisite Zigarre genießen können.

Oder nehmen Sie doch noch einen kleinen Sundowner auf der Restaurant-Terrasse, von der aus Sie einen herrlichen Blick aufs Meer und die untergehende Sonne haben.

Video: Guide Michelin 2018 vergibt 4 Sterne an Sylter Küche

„Bodendorf´s“ im „Landhaus Stricker“ in Tinnum (1 Stern)

In Tinnum, mitten im Herzen der Insel, wartet das „Bodendorf´s“ unter der Leitung des gleichnamigen Spitzen- und TV-Kochs auf seine Gäste. Ausgezeichnet nicht nur mit zwei Michelin-Sternen, sondern auch mit vier Varta-Diamanten und 18 Gault-Millau-Punkten hält zieht das Restaurant kulinarisch-anspruchsvolle Genießer aus ganz Deutschland an.

In einem modernen, gemütlichen Ambiente, zwischen großformatigen Schwarz-Weiß-Fotografien und Pop-Art-Kunst in gedeckten Farben serviert das kreative Küchenteam international geprägte Gerichte.

Diese sind vor allem durch die südfranzösische Küche inspiriert und so kommen frische Meerestiere in allen Variationen auf den Tisch – eine kulinarische Reise der Extraklasse, die von einer Auswahl an über 700 edlen Weinen untermalt wird.

Verwöhnte Gaumen wählen im „Bodendorf´s“ zwischen 5- und 7-Gang-Menüs wählen, die sich alle durch ihre Hochwertigkeit und die Regionalität der verwendeten Produkte auszeichnen.

Natürlich können Sie auch à la Carte essen und als Nachklang zu einem ausgezeichneten Essen empfiehlt sich ein Besuch in der „Miles-Bar“ nebenan. Hier wartet eine umfangreiche Getränkekarte mit diversen Cocktails, Champagnern, Weinen und Whiskeys auf Sie – und das in einer ganz besonderen Atmosphäre.

Denn die gemütlich-coole Bar schmücken Bilder des Pop-Art-Künstlers Devin Miles, der in seinen Werken Weltstars wie Brigitte Bardot, Romy Schneider und Audrey Hepburn verewigt hat. Empfehlenswert ist auch die hübsche bar-Terrasse, die bis spät in den Abend für Sie geöffnet hat.  

„KAI3“ im Hotel „Budersand“ in Hörnum (1 Stern)

Auch ganz im Süden Sylts leuchtet ein heller Michelin-Stern. Er schmückt das Restaurant „KAI3“ im Golf-Hotel „Budersand“, das durch seine direkte Meerlage begeistert.

Das Restaurant, das von Sylts jüngstem Sternekoch Felix Gabel und seinem kreativen Team geführt wird, überzeugt durch sein klassisch-modernes Ambiente. Zurückhaltende Sandtöne spiegeln die Farben der Sylter Natur wider, auf üppige Dekorationen wird bewusst verzichtet, denn die schönste Dekoration ist sowieso der atemberaubende Blick durch die großen Fensterfronten auf die Nordsee.

Im Restaurant und auf der Terrasse wird „Nordic Fusion“ serviert.  Das bedeutet nordische Küche mit internationalen Einflüssen, die sich durch höchste Ansprüche an die verwendeten Produkte auszeichnet.

Diese stammen überwiegend aus der Region und aus Skandinavien, sowie aus kontrolliert biologischem Anbau. Auf den engen Kontakt zu seinen Lieferanten legt Felix Gabel besonderen Wert, denn er möchte seinen Gästen nicht nur Gerichte mit Geschichten servieren, sondern auch jede einzelne Zutat so nachhaltig wie möglich verarbeiten.

Gäste des „KAI3“ können sich aus 20 unterschiedlichen Gängen ihr ganz persönliches Genuss- oder Vitalmenü (auch vegetarisch oder vegan) zusammenstellen – das Restaurant-Team berät Sie gerne hinsichtlich der Speisenauswahl und den dazu passenden Weinen.

Freuen Sie sich auf frische, überraschende Geschmackserlebnisse, ungewöhnliche Kombinationen, neue Aromen und Zutaten, sowie die Gewissheit, qualitativ hochwertige, nachhaltige Produkte zu genießen.

Diese Themen werden Sie auch interessieren

Ferienhaus Urlaub auf Sylt

Ferienhaus Urlaub auf Sylt

Sehr große Auswahl an gemütlichen und besonderen Ferienhäusern auf Sylt.

Ferienhäuser auf Sylt mieten