Genießen mit Meerblick: Die schönsten Strandbistros auf Sylt

Allein an der Sylter Westküste, der Seite zur offenen Nordsee, warten über 40 Kilometer Sandstrand auf Sonnenhungrige, Wassersportler und Spaziergänger. Sie alle freuen sich über die rund 20 Strandbistros, die sich an der Küste aneinanderreihen und zu einem kleinen Snack oder einem ausgedehnten Abendessen einladen.

Denn wo lässt sich der Hunger, zu dem die frische Meeresluft ihr übriges tut, besser stillen als am Strand mit Panoramablick auf die Nordsee?

Hier bekommen Sie nicht nur die perfekte Strandverpflegung in Form von kalten Getränken und Kleinigkeiten wie Milchreis, Eintöpfen oder Currywurst, sondern auch Kaffee und Kuchen.

Oder besuchen Sie die Strandrestaurants doch einmal für ein stilvolles Dinner bei Sonnenuntergang – wir versprechen Ihnen unvergessliche Momente, an die Sie auch nach Ihrem Urlaub gerne noch zurückdenken werden. Die schönsten der Sylter Strandrestaurants möchten wir Ihnen an dieser Stelle einmal näher vorstellen.  

„BeachHouse-Sylt“

Auf einem Logenplatz hoch oben in den Westerländer Dünen thront das Restaurant „BeachHouse-Sylt“. Getreu dem Motto „Willkommen bei Freunden“ lädt Sie das „BeachHouse-Sylt“ zu jeder Tageszeit zum Genießen und Relaxen ein.

Vor allem die große Sonnenterrasse mit Blick auf den Strand und die Nordsee sind dafür ein beliebter Platz. Aber auch im Inneren können Sie sich dank maritimer Strandhaus-Einrichtung und großer Panoramafenster wohlfühlen.

Das Küchenteam serviert Ihnen „hohe Kochkunst ohne viel Chichi“ in Form von fangfrischen Makrelen, Fischeintopf, Pasta Genovese oder Kalbsschnitzel. Zusätzlich werden sowohl tagsüber als auch abends wechselnde saisonale Gerichte angeboten und für die kleinen Gäste gibt es eine extra „Piratenkarte“.

Das Highlight im „BeachHouse-Sylt“ ist aber natürlich der tägliche Sonnenuntergang, bei dem nach guter alter Tradition die Musik laut aufgedreht und der Tag verabschiedet wird.

Öffnungszeiten sowie die Speisekarte finden Sie auf www.beachhouse-sylt.de  

„Kap Horn“

Das südlichste der Sylter Strandrestaurants befindet sich in Hörnum und ist der perfekte Ort, um sich in der kalten Jahreszeit von einem langen Spaziergang um die Südspitze aufzuwärmen.

Bei einer heißen Krabbensuppe können Sie im gemütlichen Wintergarten sitzen und die Aussicht in die traumhafte Dünenlandschaft genießen. Aber auch im Sommer ist das „Kap Horn“ immer einen Besuch wert.

Dann lädt die Strandkorbterrasse zu relaxten Stunden nach einem langen Sonnentag am Strand ein. Das „Kap Horn“ zeichnet sich durch seine ungezwungene Atmosphäre und die schlichte, aber gemütliche Einrichtung aus.

Auch die angebotenen Speisen sind herrlich unaufgeregt und bodenständig: Von Tomatensuppe, Knoblauchbrot und verschiedenen Salaten bis hin zu frischen Fisch- und Fleischgerichten – hier wird wirklich jeder satt und fühlt sich rundum wohl.

Öffnungszeiten sowie die Speisekarte finden Sie auf www.kap-horn-sylt.de

Video: Sylt - Strand, Meer und gutes Essen

„Strandmuschel“

Helle Gemütlichkeit, große Fensterfronten und ein Traumblick auf die Rantumer Dünen erwartet die Gäste der „Strandmuschel“. Das Restaurant liegt direkt am Übergang zum Hauptstrand und verspricht eine spannende Mischung aus der mediterranen und der friesischen Küche.

So zum Beispiel den Fischeintopf-Klassiker mit einer guten Portion Knoblauch oder die Tapas-Platten, die sowohl kulinarisch als auch optisch ein echtes Highlight sind. Daneben gibt es eine schöne Auswahl an Pastagerichten, Fleisch vom Grill, Salaten und natürlich auch Fisch und vegetarische Gerichte.

Im Sommer können Sie am Tisch selbst nach Herzenslust Fisch, Fleisch und Gemüse grillen, oder sich am Kiosk mit Eis und Snacks für Ihren Tag am Strand versorgen. Großen Wert legen die Betreiber auf eine lässige und familiäre Atmosphäre, daher kann man in der „Strandmuschel“ auch nicht wie in anderen Sylter Strandrestaurants reservieren.

Vielmehr sollen auch Kurzentschlossene nach einem Strandspaziergang immer die Möglichkeit haben, ein Glas Wein oder ein Stück Kuchen zu genießen. Zudem ist Dank Kinderstühlen, Flaschenwärmern, Spielsachen und Flexibilität beim Essen nicht nur für die kleinen Gäste bestens gesorgt, sondern auch die vierbeinigen sind herzlich willkommen.

So liegen neben frischgefüllten Wassernäpfen auch immer Decken und Handtücher bereit – falls Ihr Hund beim Strandspaziergang einmal nass geworden ist.

Öffnungszeiten sowie die Speisekarte finden Sie auf www.strandmuschel-sylt.de  

Buhne 16

Die „Buhne 16“ in den Dünen hinter dem gleichnamigen Kampener FKK-Strand ist das wohl legendärste Strandrestaurant der Insel. In den 1960er war sie Treffpunkt von Stars, Sternchen und Playboys – allen voran Gunter Sachs und seiner damaligen Frau Brigitte Bardot – , die hier wilde Partys feierten.

Heute ist es hier eher chillig als wild und eher normal als prominent. Denn die Gäste der „Buhne 16“ sind eine bunte Mischung aus SurfernFamilien mit Kindern, FKK-Anhängern und Strandspaziergängern. Sie alle genießen die entspannte Atmosphäre, den kurzen Weg zum Strand und das leckere Essen, das ebenfalls sehr bodenständig ist.

Im Selbstbedienungsrestaurant werden Flammkuchen und Currywurst, Kaffee und Rosinenkuchen sowie andere leckere Kleinigkeiten verkauft – und zwar auch zum Mitnehmen an den Strand. Wer direkt an der „Buhne 16“ isst, tut dies ebenfalls mit den Füßen im Sand an einfachen Holzbänken. Meeresrauschen, Möwengeschrei sowie der hausgemachten Chill-Out-Mix gibt’s  als akustische Begleitung gratis dazu.

Hinweis: Die „Buhne 16“ ist ausschließlich zu Fuß, über einen etwa ein Kilometer langen Weg durch die Dünen erreichbar, für den Sie etwa 15-20 Minuten brauchen.

Öffnungszeiten sowie die Speisekarte finden Sie auf www.buhne16.de  

Sansibar

Angefangen hat alles mit einem kleinen Kiosk in den Dünen des Rantumer FKK-Strandes. Heute ist die „Sansibar“ die wohl berühmteste Holzhütte Deutschlands.

Das Strandbistro punktet vor allem durch seine besondere Atmosphäre und den speziellen „Sansibar-Flair“, der hier überall zu spüren ist. Außerdem herrscht hier eine angenehme Lässigkeit, in der sich jeder wohl und willkommen fühlt.

Ob eine Currywurst am Mittag, lässig mit den Füßen im Sand vor der Hütte, oder ein schickes Dinner am Abend – egal, wann Sie die „Sansibar“ besuchen, Sie dürfen sich immer auf äußerst leckeres, sehr hochwertiges Essen und riesige Portionen freuen. Neben Klassikern wie Fondue, Schnitzel und Pastavariationen werden auch Sushi und saisonale Tagesgerichte angeboten.

Auch der hausgemachte Kuchen ist sehr zu empfehlen und im Sommer kommt man an der berühmten Erdbeer-Bowle nicht vorbei. Für den Abend empfiehlt sich unbedingt eine Reservierung.

Öffnungszeiten sowie die Speisekarte finden Sie auf www.sansibar.de  

Sunset Beach

Das Strandbistro „Sunset Beach“ liegt an der Westerländer Promenade, direkt neben der dazugehörigen Surfschule. Entsprechend sportlich-lässig ist hier die Atmosphäre.

Man sitzt an einfachen Holztischen auf der überdachbaren Terrasse, oder vorm Restaurant an der Promenade. Hier genießt man einfache, aber sehr schmackhafte Gerichte zu zivilen Preisen – und die spektakuläre Aussicht auf die Nordsee und den Westerländer Hauptstrand.

Dieser ist Treffpunkt von Wind- und Kitesurfern, daher gibt es hier immer viel zu sehen, so dass man nach dem Essen gerne noch bei einem kühlen Bier oder einem Cocktail sitzen bleibt und das bunte Treiben beobachtet. Auf der Karte finden Sie unter anderem Pizza, Flammkuchen, Suppen und Bruschetta, aber natürlich auch frische Fisch- und Fleischgerichte.

Öffnungszeiten sowie die Speisekarte finden Sie auf www.sunsetbeach.de

Diese Themen werden Sie auch interessieren

Ferienhaus Urlaub auf Sylt

Ferienhaus Urlaub auf Sylt

Sehr große Auswahl an gemütlichen und besonderen Ferienhäusern auf Sylt.

Ferienhäuser auf Sylt mieten