Kampen – Sylts legendärer Promi-Ort

Kampen, der berühmteste Ort Sylts, liegt im Herzen der Insel – eingebettet zwischen Wattenmeer, Nordsee und dem einzigartigen Naturschutzgebiet Braderuper Heide. Rund 500 ständige Einwohner und zahlreiche Zweitwohnbesitzer leben hier. Sie alle schätzen die Gegensätze des Ortes.

Hier trifft friesische Gemütlichkeit auf Exklusivität und Luxus, hier finden Sie Ruhe und Natur, aber auch viele Shoppingmöglichkeiten und eine Reihe an legendären Bars und Clubs. Vor allem das „Pony“ auf der Kampener Whiskymeile – die mit bürgerlichem Namen Strönwai heißt – dürfte vielen bekannt sein. Berühmt gemacht hat die Straße kein geringerer als Gunter Sachs, der hier in den 1960er Jahren mit seiner damaligen Ehefrau Brigitte Bardot wilde Parties feierte. Ihm folgten viele Prominente aus Wirtschaft, Politik und Showbiz – der Mythos Kampen war geboren. Weniger bekannt hingegen ist, dass bereits in den 1920er Jahren Thomas Mann und andere bekannte Künstler und Intellektuelle Kampen regelmäßig zu ihrem Sommerfrische-Quartier machten. An sie erinnert der „Kunst- und Kulturpfad“, der quer durch den Ort führt und an Kunstschaffende erinnert, die sich mit Kampen verbunden gefühlt haben. Ein Spaziergang entlang des Pfades ist eine schöne Möglichkeit, den „Promi-Ort“ Kampen, von seiner anderen Seite kennenzulernen.

Rundblick über die Insel

Denn Kampen ist viel mehr als nur Luxus und Parties. Kampen kann auch beschaulich, gemütlich und vor allem natürlich. Den besten Überblick über die atemberaubende Landschaft bekommen Sie bei einem Ausflug zur Uwe-Düne, Sylts „Hausberg“. 110 Stufen führen auf die Aussichtsplattform hoch oben auf der Düne, die über 50 Meter hoch ist und von der Sie einen beeindruckenden Rundblick über die Insel bis nach Dänemark haben. Von hier aus sehen Sie auch das riesige Heidegebiet am Wattenmeer, das zwar offiziell zu Kampens Nachbarort Braderup gehört, aber unmittelbar an Kampen grenzt. Vor allem im Spätsommer wenn die Heide blüht und nichts außer das Blöken der freilaufenden Schafe die Ruhe stört, lohnt sich ein Ausflug hierher. Diesen können Sie gut mit einem Abstecher ins Café „Kupferkanne“ verbinden. Der ehemalige Bunker war eins Künstlertreff Nummer 1 auf der Insel und bezaubert heute mit seinem herrlichen Garten am Watt, in dem Sie bei einem leckeren Stück Kuchen die herumstolzierenden Pfauen beobachten können.

Auf aktive Urlauber warten neben perfekten Wassersportbedingungen an Kampens Stränden gleich zwei Golfplätze in unmittelbarer Umgebung, die sich auch für Anfänger bestens eignen. Außerdem lädt das weitläufige Dünengebiet nördlich des Ortes zu einer Fahrradtour entlang der Trasse der alten Inselbahn ein. Hier können Sie bei schönstem Meerblick bis nach List radeln.

Video: Die Uwe Düne in Kampen

Legendäres Kampener Nachtleben

Aber auch, wer das sucht, wofür Kampen landläufig steht, nämlich Luxus und ein aktives Nachtleben, kommt natürlich nicht zu kurz. Auf dem exklusiven Strönwai, Kampens Hauptstraße, lässt es sich vor allem an den langen Sommerabenden herrlich flanieren. Hier reihen sich exklusive Boutiquen an ausgezeichnete Restaurants und zahlreiche Open-Air-Bars laden zum Sundowner ein. Außerdem finden Sie hier mit dem „Pony“ und dem „Gogärtchen“ zwei der bekanntesten und legendärsten Gastronomiebetriebe der Insel, die diese einst deutschlandweit berühmt gemacht haben. In diese Riege reiht sich auch die nicht minder legendäre Strandbar „Buhne 16“ am Kampener FKK-Strandabschnitt ein. Auch sie war in den 1960er Jahren Treffpunkt der Schönen und Reichen und gilt auch heute noch als einer der angesagtesten Plätze der Insel. Mitten in den Dünen können Sie hier hervorragend essen oder bis spät in die Nacht einen Cocktail mit Meerblick genießen – das alles untermalt mit chilliger Musik und in entspannt-lockerer Atmosphäre.

Abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm

Der Strand an der „Buhne 16“ ist zudem im Spätsommer Austragungsort des „Longboard-Festivals“ – nur eine von vielen lohnenswerten Veranstaltungen in Kampen. So erinnert der jährlich stattfindende „Kampener Literatur- und Kultursommer“ an die Vergangenheit des Ortes, der einst beliebter Künstlertreffpunkt war. Im Januar lockt das „Gourmet-Festival“ zahlreiche Fans der guten Küche nach Kampen und das ganze Jahr über werden interessante Führungen durch den Ort und ins Wattenmeer angeboten. Wem das nicht reicht, der ist von Kampen aus schnell in den anderen Inselorten, wobei die meisten auch bequem mit dem Fahrrad zu erreichen sind.

Seine spannende Mischung aus Glamour und Natur, die zahlreichen Freizeitangebote und die hervorragende Infrastruktur machen Sylts berühmtestes Dorf zum perfekten Urlaubsort für jeden. Lassen auch Sie sich von Kampen verzaubern! Genießen Sie die unberührte Landschaft und den friesischen Charme des Ortes und finden Sie noch heute Ihre Lieblings-Ferienunterkunft. Unsere umfangreiche Datenbank mit Häusern und Appartements in Kampen hält auch für Sie das Richtige bereit.

Diese Themen werden Sie auch interessieren:

Ferienhaus Urlaub auf Sylt

Ferienhaus Urlaub auf Sylt

Sehr große Auswahl an gemütlichen und besonderen Ferienhäusern auf Sylt.

Ferienhäuser auf Sylt mieten