×

Wattwanderungen auf Sylt: Naturgenuss an der Nordseeküste

Sylt ist Teil des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, der zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Auf Wattwanderungen entdecken Sie einen faszinierenden Lebensraum mit einer ungeheuer großen Artenvielfalt. 

Das Wattenmeer ist eine einzigartige Naturlandschaft, die sich zwischen dem Festland und der Insel Sylt erstreckt und bei Ebbe trockenfällt. 

Es ist ein Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere, die sich an die extremen Bedingungen, die aus einem permanenten Wechsel aus Trockenheit und Überflutung angepasst haben.

Schlickwatt, Sandwatt und Mischwatt auf Sylt

Wattwanderungen sind auf Sylt an verschiedenen Orten möglich, je nachdem, welche Art von Watt Sie erleben und kennenlernen möchten. Es gibt drei verschiedene Wattarten: Schlickwatt, Sandwatt und Mischwatt. Schlickwatt ist sehr weich und feinkörnig und eignet sich für Barfußwanderungen. Sandwatt ist fester und grobkörnig und eignet sich für Wanderungen mit Schuhen. Mischwatt ist eine Kombination aus beiden und eignet sich für Wanderungen mit Badeschuhen. Die Wattarten variieren je nach Lage und Strömung und können sich auch im Laufe der Zeit verändern. Auf Sylt gibt es vor allem Sandwatt, aber auch Schlickwatt und Mischwatt sind zu finden.

Orte zum Wattwandern auf Sylt

Wenn Sie in Ihrem Urlaub in einem Ferienhaus auf Sylt den trocken gefallenen Meeresboden im Rahmen einer Wattwanderung erkunden wollen, stehen Ihnen verschiedene Startpunkte zur Auswahl. Hörnum liegt an der Südspitze von Sylt und bietet einen Blick auf die Nachbarinseln Amrum und Föhr. Der Hafenort ist ein idealer Ausgangspunkt für Wattwanderungen, die an der Ostküste entlangführen. Das Watt ist hier überwiegend Sandwatt, doch der Übergang zu Schlickwatt und Mischwatt ist stellenweise fließend. Dieser Bereich der Sylter Wattlandschaft ist besonders reich an Muscheln, Schnecken und Krebsen, die Sie mit etwas Glück in kleinen Gezeitentümpeln entdecken können. Geführte Wattwanderungen werden von der Schutzstation Wattenmeer angeboten, die auch Führungen in den Dünen oder am Strand durchführt. 

An der Westküste von Sylt liegt der mondäne Badeort Kampen. Der Ort ist ein guter Ausgangspunkt für Wattwanderungen, die bei Ebbe entlang der Westküste führen. Der trocken gefallene Meeresboden ist überwiegend Sandwatt, aber auch Schlickwatt und Mischwatt sind vorhanden. Das Watt ist hier besonders reich an Wattwürmern, die mit ihren Häufchen ganze Muster erschaffen. Organisierte Wattwanderungen werden von Watt & Meer Sylt angeboten, die auch Austernwanderungen, Strand- und Dünenspaziergänge sowie Inselerkundungen im Programm haben.

Morsum liegt an der Ostküste von Sylt und ist ein ruhiger und idyllischer Ort, der für seine reetgedeckten Häuser und seine malerische Landschaft bekannt ist. Morsum ist auch ein hervorragender Ausgangspunkt für Wattwanderungen, die an der dem Festland zugewandten Ostküste entlangführen. Zahlreiche Wasser- und Wattvögel bevölkern diesen Lebensraum. Geführte Wattwanderungen bietet der Fremdenverkehrsverein Morsum an, der auch Führungen im Naturgebiet De Manteling oder im Morsumer Kliff durchführt.

Wann kann eine Wattwanderung durchgeführt werden?

Wattwanderungen können Sie auf Sylt das ganze Jahr über durchführen. Allerdings gibt es einige Faktoren, die Sie beachten müssen. Unentbehrlich ist der Tidenkalender, der die Zeiten von Ebbe und Flut anzeigt. Wattwanderungen können Sie ausschließlich bei Ebbe machen, wenn das Watt trockenfällt und begehbar ist. Die Zeiten von Ebbe und Flut wechseln täglich und sind von verschiedenen Faktoren wie Mondphase, Windrichtung und Jahreszeit abhängig. Eine Wattwanderung sollte immer mindestens zwei Stunden vor dem Hochwasser beginnen und spätestens eine Stunde vor dem Hochwasser enden, um die eigene Sicherheit nicht zu gefährden. 

Ein weiterer Faktor ist das Wetter, das auf Sylt oft wechselhaft und windig ist. Das Wetter kann die Bedingungen im Watt beeinflussen, zum Beispiel die Wassertemperatur, die Sichtbarkeit oder die Strömung. Sie sollten sich daher vor dem Aufbruch über das Wetter informieren und sich entsprechend kleiden. Im Sommer sollte man auf ausreichenden Sonnenschutz achten, im Winter auf warme und windabweisende Kleidung. Im Allgemeinen gilt, dass man sich lieber zu warm als zu kalt anzieht, denn im Watt kann es schnell kühler werden als an Land.

Video: Wattwanderung auf Sylt.

Wattwanderungen auf Sylt: Das müssen Sie beachten! 

Eine Wattwanderung ist eine spannende und lehrreiche Freizeitaktivität, die aber auch einige Risiken birgt. Sie sollten daher einige Regeln und Tipps befolgen, um dieses Abenteuer sicher und angenehm zu gestalten. Sie sollten stets auf die Zeichen der Natur achten, wie zum Beispiel die Wasserstände, die Windrichtung oder die Tierlaute. Das hilft, die Situation im Watt richtig einzuschätzen und rechtzeitig umzukehren, wenn es nötig ist. Bleiben Sie immer auf den markierten Wegen, die mit Pfählen oder Fahnen gekennzeichnet sind. Das vermeidet, dass Sie sich verirren und nicht in die Nähe von Gefahrenstellen wie tiefen Prielen oder in Schlicklöchen kommen. 

Nehmen Sie auf jeder Wattwanderung einen Rucksack mit, in dem Sie wichtige Dinge wie eine Trinkflasche, einen Snack, eine Kamera, ein Handy, eine Taschenlampe, eine Pfeife, eine Erste-Hilfe-Box und eine Notfalldecke verstauen. Auf diese Weise sind Sie auf verschiedene Ereignisse vorbereitet. Besser als ein Ausflug auf eigene Faust ist es, in einer Gruppe oder mit einem Führer zu wandern. Das erhöht nicht nur die Sicherheit, sondern sorgt auch für die nötige Motivation. 

Geführte Wattwanderungen: Veranstalter auf Sylt

Auf Sylt gibt es mehrere Veranstalter, die geführte Wattwanderungen anbieten. Der Anbieter Watt & Meer Sylt bietet Wattwanderungen entlang der Nordküste und zur dänischen Nachbarinsel Rømø an, die von den erfahrenen Wattführern geleitet werden. Die Wattwanderungen sind für alle Altersgruppen geeignet und dauern etwa 1,5 bis 2 Stunden. Die Schutzstation Wattenmeer bietet Wattwanderungen entlang der Ostküste an, die von den qualifizierten Wattführern der Schutzstation geleitet werden. Die Wattwanderungen sind für alle Altersgruppen geeignet und dauern etwa 2 Stunden. An der Ostküste von Sylt bietet der Fremdenverkehrsverein Morsum Wattwanderungen unter der Leitung von ortskundigen Wattführern an. Auch diese Wattwanderungen dauern ca. 2 Stunden. 

Weitere interessante Sylt-Reportagen:

Sylts Nachbarinseln

Sylts Nachbarinseln

Sylt, der beste Ort der Welt

Sylt, der beste Ort der Welt

Auf Sylt gilt jetzt das Friesengesetz

Auf Sylt gilt jetzt das Friesengesetz

Golfen auf Sylt – Von schottisch bis exklusiv​​​

Golfen auf Sylt – Von schottisch bis exklusiv​​​

Ferienhäuser auf Sylt mieten

Ferienhäuser auf Sylt mieten

In unserer umfangreichen Datenbank finden Sie eine breite Auswahl der schönsten Ferienhäuser und -wohnungen auf der Insel Sylt. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Durchstöbern und Entdecken der perfekten Unterkunft für Ihren Traumurlaub.

Ferienhaus auf Sylt